News
31.12.2018, 08:55 Uhr
Mit Optimismus in das Jahr 2019!
Erschienen in den Gelnhäuser Nachrichten im Rahmen einer Kolumne des Landtagsabgeordneten Michael Reul

Dieses Jahr schließen wir mit vielen Erlebnissen ab und bereiten uns mit guten Vorsätzen auf das neue Jahr vor. Dabei lassen wir das Jahr Revue passieren und freuen uns auf das kommende Jahr.

Im Main-Kinzig-Kreis wurde erfolgreich eine Große Koalition gebildet und mit der Wahl von Winfried Ottmann als Kreisbeigeordneter auch nach außen sichtbar umgesetzt. Mit dem gemeinsamen Beschluss des Haushaltes wurden viele wichtige Projekte der CDU Kreistagsfraktion angestoßen und in die weitere Umsetzung gebracht. Dabei ist besonders der Pakt für den Nachmittag, die Wirtschaftsförderung und die Unterstützung des ländlichen Raumes neben vielen Schulbaumaßnahmen herausragend.

Landtagsabgeordneter Michael Reul
Sehr stark hat die Landtagswahl die Menschen im Kreis beschäftigt. Neben der Bewertung der Bundespolitik und ihrer Akteure haben auch viele emotionale Faktoren eine Rolle gespielt. Dabei wurden und werden auch immer noch die Themen Flüchtlinge, Ängste vor einer voranschreitenden Globalisierung und ihre ungewissen Folgen für den einzelnen Menschen und regionale Themen wie die Windkraft in eine Proteststimmung zusammengefasst.

Diese Stimmungslage führte zu einem Wahlergebnis mit einer sehr knappen Mehrheit von einer Stimme für die bisherige und auch zukünftige Koalition. Die Union geht mit einem gestärkten Koalitionspartner in die nächsten fünf Jahre. Im fast 200 Seiten starken Koalitionsvertrag sind die Ziele für die nächsten Jahre formuliert und festgelegt.

Das ist uns mit dem Koalitionsvertrag „Aufbruch im Wandel durch Haltung, Orientierung und Zusammenhalt“ sehr gut gelungen.

Neben einem Aktionsprogramm für den ländlichen Raum wird das Thema der Digitalisierung als eine Querschnittsaufgabe in allen Bereichen eine hohe Priorität haben. Gerade diese beiden Themen sind für den Main-Kinzig-Kreis sehr wichtig, weil sie schon vorhandene Programme und Maßnahmen ergänzen und finanziell unterstützen. Zusätzlich wird ein weiteres Kommunalinvestitionsprogramm (KIP III) aufgelegt werden, um besonders bei der Sanierung und Digitalisieren von Schulen zu unterstützen. Der weitere Ausbau des Paktes für den Nachmittag und die Abschaffung des Schreibens nach Gehör werden weitere wichtige Punkte sein. Dabei wird das Land auch weiterhin die Schuldenbremse einhalten und die Kommunen im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten unterstützen. Ich freue mich, dass ich bei den Koalitionsverhandlungen aktiv mitarbeiten konnte und das viele wichtige Impulse und Projekte für die Zukunft unseres Landes für die nächsten fünf Jahre vereinbart worden sind. Dies zeigt auch der einstimmige Beschluss des Landesausschusses der CDU und die sehr große Zustimmung bei unserem Koalitionspartner, Bündnis 90 / Die Grünen.
Liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen einen schönen Jahresabschluss und das ihre persönlichen Wünsche und Vorsätze im nächsten Jahr in Erfüllung gehen.